fr | 13 märz  

> zurück zum
   Rückblick: Jahresprogramm 08 | 09

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Rückblick: Duo Wolga

Akkordeon ohne Grenzen

Viktor Venediktov (*1972) und Gennadi Chassovskikh (*1968) stammen aus der Region Tambov, etwa 400km südöstlich von Moskau. Während des Musikstudiums in Tambov wurden sie Freunde. Miteinander studierten sie auch fünf Jahre am Konservatorium Satarov, wo Gennadi Chassovskikh zudem noch die Konzertklasse besuchte. An dieser ebenso renommierten wie ambitionierten Institution zeigten sie sich den strengen Anforderungen gewachsen und verfeinerten Spieltechnik und Fingerfertigkeit zu hoher Virtuosität.

Was wäre aber die ausgefeilteste Technik ohne den persönlichen Ausdruck des Künstlers? Konzertbesucher in Ost und West spüren, dass das Spiel der beiden Akkordeonisten aus dem Herzen kommt, dass die Instrumente die Gefühle der Musiker gleichsam übersetzen. Berührend ist ihr Spiel nicht nur, wenn russische und auch Schweizer Folklore ertönt, sondern ebenso bei klassischen Werken (u.a.Vivaldi, Bach, Händel) sowie bei Musette- und Tango-Melodien, insbesondere bei A.Piazollas Kompositionen.

Viktor Venediktov und Gennadi Chassovskikh, die die meisten Arrangements selber schreiben, treten in Männedorf mit Michail Sandronovam Kontrabass auf.


Einladungskarte als pdf
 

zurück zum Rückblick: Jahresprogramm 08 | 09