fr 23 | september  

> zurück zum
   Rückblick: Jahresprogramm 11 | 12

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Rückblick: Saison-Eröffnung

Dave Ruosch

spielt und kommentiert afroamerikanische Klaviermusik des frühen 20. Jahrhunderts.

From New Orleans to Chicago – Blues, Boogie-Woogie, Ragtime, Jazz

 

Dave Ruosch ist freischaffender Pianist, Komponist, Songwriter und Musikpädagoge. Er unterrichtet Jazzpiano am Konservatorium Zürich und ist Dozent für Fachdidaktik an der Hochschule der Künste. Der Musiker lebt in Zürich, wo er geboren wurde und aufwuchs.

Von der Musik her betrachtet, hat Dave Ruosch eine weite Strecke zurückgelegt. Als junger Rock’n’Roller mit Haartolle und spitzen Schuhen geht er ans Konservatorium, um klassische Musik zu studieren. Später spezialisiert er sich auf die traditionelle Blues- und Jazzpianomusik und gilt heute europaweit als hochkarätiger Spezialist und authentischer Vertreter von Blues, Boogie-Woogie, Stride und Swing.

Als Solopianist ist Dave Ruosch eher selten zu hören. Seine musikalische Sensibilität macht ihn zu einem begehrten Begleiter. Seit Jahren tritt er mit seinem «Dave Ruosch Trio» und mit «The Blue Flagships» auf. Zudem arbeitet er mit Christina Jaccard, Joe Walter und Lisa Berg. Bei Gelegenheit gönnen Buddha Scheidegger und Dave Ruosch ihrem Publikum und sich selbst ein atemberaubendes vierhändiges Spiel.

Man spitze die Ohren und schaue, ob die Augen Dave Ruoschs flinken Fingern folgen können.

 

19 Uhr: 22. GV des Kulturkreises Männedorf, anschliessend Apéro

Aula Blatten, Schulstrasse 15, Maännedorf

Eintritt: Erwachsene Fr. 30.–, Jugendliche Fr. 20.–
Vorverkauf (unnummeriert) ab 13. September bei Papeterie Pfister, Maännedorf
Tel. 044 920 05 57

Abendkasse und Bar ab 19.30 Uhr


Einladungskarte als pdf
 

zurück zum Rückblick: Jahresprogramm 11 | 12