fr 28 | oktober  

> zurück zum
   Rückblick: Jahresprogramm 11 | 12

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Rückblick: Lesung

Franz Hohler

liest Geschichten aus seinem neuen Erzählband «Der Stein».

Franz Hohler kommt nach Männedorf – nicht, um wieder sesshaft zu werden. Dazu ist er in Oerlikon zu sehr verwurzelt. Aber einen Abend ist er hier zu Gast und liest aus seinem neuesten Werk «Der Stein».

Eine Zürcher Bühne betrat Franz Hohler (geb. 1943, aufgewachsen in Olten) nicht lange nach Studienbeginn. 1965 stellte er in einem Keller der Universität einem kleinen Kreis von Eingeweihten «pizzicato» vor. Sowohl Hohlersches Violincello-Spiel als auch seine Texte kamen gut an, und schon bald wurde das Schreiben wichtiger als das Studieren. Den Auftritten auf zunehmend bedeutenderen Bühnen vor einem stetig anwachsenden Publikum ist Franz Hohler jedenfalls treu geblieben.

Kindern wie auch Erwachsenen ist Franz Hohler wohlbekannt. Manche Wendung aus seinen Kabarettprogrammen, Theaterstücken, Erzählungen in Prosa oder Versform ist in den Sprachschatz eingegangen. Zahlreich sind seine Werke, zahlreich auch die Auszeichnungen (z.B. Kunstpreis der Stadt Zürich, 2005).

Die Erzählungen seines neuesten Buchs «Der Stein» kreisen um Unerwartetes, Unscheinbares und Unwahrscheinliches, aus dem jäh Zwangsläufiges und Unwägbares wird.

Lassen Sie sich diese spannende Lesung nicht entgehen.

 

20 Uhr, Gemeindesaal, Alte Landstrasse 250

Eintritt: Erwachsene Fr. 30.–, Jugendliche Fr. 20.–

Vorverkauf (nummeriert) ab 11. Oktober bei Papeterie Pfister, Männedorf Tel. 044 920 05 57
Abendkasse und Bar ab 19 Uhr


Website der Künstler: www.franzhohler.ch/

Einladungskarte als pdf
 

zurück zum Rückblick: Jahresprogramm 11 | 12