fr | 24 mai  

> zurück zum
   Rückblick: Jahresprogramm 12 | 13

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Rückblick: Lesung

Lebenskunst genialer Pessimisten

So betitelt Vera Bauer die Glückssuche zweier Repräsentanten der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte: Hier der Zeichner und wohl populärste Verskünstler deutscher Sprache, Wilhelm Busch, dort der berühmt-scharfzüngige, für seinen Griesgram berüchtigte Philosoph Arthur Schopenhauer.

Was aber verbindet den Dichter mit dem Philosophen? Busch präsentiert in seinen Geschichten und Bildern die reinste Schopenhauer-Philosophie so ironisch und lebensnah, dass Generationen von Lesern unwillkürlich lachen über das grandiose Scheitern der Protagonisten. Wer kennt nicht selber die vergebliche Suche nach dem Glück? Vera Bauer hat eine raffinierte «Anleitung zum Glücklichsein» geschmiedet - ironisch und lebensnah: Busch liefert die Szenerie, Schopenhauer den Kommentar.

Vera Bauer pflegt die enge Verbindung von Wort und Musik. Zu den Programmen, die die Musikerin und Rezitatorin gestaltet, gehören literarisch-musikalische Abende zu Hilde Domin, Heinrich Heine, Bert Brecht, Kurt Tucholsky und vielen anderen.

Vera Bauer Wort, Gesang und Violoncello
Klaus Henner Russius Künstlerische Begleitung

Taugt Pessimismus denn zur Lebenskunst?
Gepaart mit Geist und Witz - oh, ja!

 

20 Uhr, Villa Alma, Seestrasse 80, Ma?nnedorf

Eintritt: Erwachsene Fr. 25.-, Jugendliche Fr. 15.-
Abendkasse ab 19.30 Uhr 


Einladungskarte als pdf
  Rückblick: Lesung Rückblick: Lesung Rückblick: Lesung

zurück zum Rückblick: Jahresprogramm 12 | 13