fr | 2 februar  

> zurück zum
   Jahresprogramm 23 | 24

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Erzähltheater

Gian Rupf und Volker Ranisch

Via Mala

John Knittel, in Indien geborener Schweizer Autor, wurde weltberühmt, als 1934 sein Roman «Via Mala» erschien. Schon bald ein Bestseller, verkaufte sich das Werk millionenfach und wurde mehrmals verfilmt. Der Autor schrieb auch die Bühnenfassung des Romans, die 1937 am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt wurde.

Lässt sich ein Buch, das auf über 500 Seiten Krimi, brutales Familiendrama, Liebesgeschichte, Justizthriller und Geschichtslektion ist, für eine Aufführung mit zwei Schauspielern dramatisch verdichten? Gian Rupf und Volker Ranisch gelingt es ohne jeden Zweifel hervorragend. So verschieden die acht tragenden Personen auch sind, die beiden Darsteller verkörpern jede einzelne überzeugend. Gekonnt schlüpfen sie mit veränderter Mimik und Körpersprache blitzschnell von einer Rolle in die nächste.

Gian Rupf war nach dem Besuch der Schauspielschule in Zürich an verschiedenen Theatern in Deutschland tätig. Seit er 2006 wieder in der Schweiz lebt, arbeitet er freischaffend. Er verfolgt Theaterprojekte und ist als Sprecher in SF-Sendungen (u.a. Dok, Sternstunde, Kulturplatz) zu hören.

Volker Ranisch studierte an der Theaterhochschule Leipzig und spielte an deutschen Theatern, am Schauspielhaus Zürich und in Filmen. Mit seinen Soloprogrammen «Literarische Kammerspiele» über berühmte Schriftsteller und ihr Werk hat er sich einen Namen gemacht.

Aula Blatten, Schulstrasse 15, Männedorf

Eintritt: Erwachsene Fr. 35.–, Jugendliche/KulturLegi Fr. 17.–

Vorverkauf: Jeanshaus, Alte Landstrasse 205, Männedorf Tel. 044 920 01 01 (unnummeriert) ab 23. Januar Abendkasse und Bar ab 19.15 Uhr

oder direkt per QR-Code oder unter folgendem Link: https://eventfrog.ch/viamala

 


Website der Künstler: www.gianrupf.ch

Einladungskarte
  Erzähltheater

zurück zum Jahresprogramm 23 | 24