fr | 19 september  

> zurück zum
   Rückblick: Jahresprogramm 08 | 09

> zurück zum
   aktuellen Jahresprogramm

Rückblick: René Bondt Quintett

Ein beswingtes Jazz-Heimspiel


Aula Blatten
Schulstrasse 15
20 Uhr (GV 19 Uhr)

Die Melodien aus dem Great American Songbook sind lebendig wie eh und je, vor allem Klassiker wie «Route 66», «As Time Goes by», «Love is here to Stay». Auch Neuinterpretationen der Evergreens (u.a. von Natalie Cole, Diana Krall und Robbie Williams) haben einen grossen Reiz und lassen selbst ein junges Rock- und Pop-gestähltes Publikum in Amerika und Europa aufhorchen.

Das René Bondt Quintett tritt in der Manier der berühmten Vorbilder auf. Für Männedorf spielen zum Auftakt der neuen Kulturkreis-Saison:

René Bondt, der Gründer der Formation und zugleich ihr Pianist. Er ist in Männedorf zu Hause und freut sich auf das Heimspiel.

Bruno Bosshardt nimmt sich einfühlsam des Saxofons und der Klarinette an.

Reto Grundbacher spielt inspiriert und mit grossem Einsatz am Bass.

Philipp Scholl am Schlagzeug macht seiner hochkarätigen Ausbildung in den USA alle Ehre.

Elisabeth Praxmarer, die Vokalistin, interpretiert nicht nur Perlen aus dem Great American Songbook, sondern auch aus ihrer alpinen Heimat Schweiz-Oesterreich.


download Einladungskarte (pdf)
  Rückblick: René Bondt Quintett Rückblick: René Bondt Quintett Rückblick: René Bondt Quintett Rückblick: René Bondt Quintett Rückblick: René Bondt Quintett

zurück zum Rückblick: Jahresprogramm 08 | 09